skip to content

Kriterien 2012

Von der Jury werden die Kriterien "Wirtschaftlichkeit", "Tierfreundlichkeit", "Bauen und Umwelt" und "Arbeitsplatz und Arbeitswirtschaft" beurteilt.

 

Wirtschaftlichkeit

 

Für das Kriterium "Wirtschaftlichkeit" ist eine hohe Rentabilität des Gesamtbetriebs auf Grundlage des Förderakts (elektronischer Betriebsplan oder Betriebskonzept) bei Aktualisierung des Tierbestands und der tatsächlichen Baukosten ausschlaggebend.

 

Tiergerechtheit

 

Für das Kriterium "Tiergerechtheit" werden über das gesetzliche Mindestmaß hinausgehende bauliche Maßnahmen anerkannt.

 

Bauen und Umwelt

 

Für das Kriterium "Bauen und Umwelt" muss der Stand der Technik sowie der Umweltverträglichkeit (bautechnische Ausführung gemäß der gesetzlichen Vorschriften, der ÖKL-Merkblätter und ÖNORMEN) erfüllt sein. Beurteilt werden sowohl die Architektur (Situierung, Bezug zur Hoflage, Verarbeitung der eingesetzten Materialien, Funktionalität) als auch die Schonung der Umwelt (Baustoffe aus nachwachsenden Rohstoffen, Relation zwischen Tierbestand und Fläche).

Arbeitsplatzqualität und Arbeitswirtschaft

 

Für das Kriterium "Arbeitsplatzqualität und Arbeitswirtschaft" sind ein sicherer und gesunder Arbeitsplatz sowie eine hohe Effizienz der Arbeitsabläufe aufgrund des gegebenen Raumprogramms sowie der eingesetzten Fütterungstechnik notwendig.

 

 
Europäische Union Lebensministerium