skip to content

Auslauf-Überdachung

Weitere Informationen zur Überdachung von Auslaufflächen sind in der LTS 235 (siehe unten) beschrieben.

 

Letzte Aktualisierung: 22.1.2015

 

Tierkategorie

Mindest-Fläche des Auslaufs, die unüberdacht bleiben muss

(Interpretation der EU-Bio-VO 889/2008)

Räumlich getrennter Auslauf

[m² pro Tier]

Stallbau mit integriertem Auslauf

[m² pro Tier]

Ziege bzw. Mutterziege ohne Kitz 0,25 0,40
Böcke 0,25 0,40
Mutterziege (mit 1 Kitz) vor der Trennung vom Muttertier 0,30 0,49
Mutterziege (mit 2 Kitzen) 0,35 0,57
Mutterziege (mit 3 Kitzen) 0,40 0,66
Kitze bis 6 Monate nach der Trennung vom Muttertier

0,00

(Kitzauslauf kann vollständig überdacht sein, wenn mindestens eine Seitenlänge des Auslaufs zum Freien vollkommen geöffnet ist und der Abstand zum nächsten Gebäude mindestens 3 Meter beträgt)

0,00

(Kitzauslauf kann vollständig überdacht sein, wenn mindestens eine Seitenlänge des Auslaufs zum Freien vollkommen geöffnet ist und der Abstand zum nächsten Gebäude mindestens 3 Meter beträgt)

Jungziegen (6 bis 12 Monate)

0,13

0,23


 


Rechtsvorschriften (aktuelle konsolidierte Fassung) bzw. Richtlinien

 

EU-Bio-Durchführungsvorschrift 889/2008 Kommentierte Fassung der Verordnung EG Nr. 889/2008


 

 
Europäische Union Lebensministerium